Donnerstag, 15. Februar 2018

Reynolds, Aurora Rose - Until You: Jax

5,0 von 5 SternenJax, ein Kerl zum Verlieben

Ellie Anthony sucht nicht nach der Liebe. Sie hat weiß Gott genug Probleme, um die sie sich kümmern muss. Ein Kerl, der sich als Herzensbrecher einen Namen gemacht hat, passt ihr im Moment überhaupt nicht ins Konzept. Doch da hat sie die Rechnung ohne Jax Mayson gemacht. Er weiß von der ersten Sekunde ihrer Begegnung an, dass Ellie Anthony die Eine für ihn ist. Als er herausfindet, dass sie eine dreijährige Tochter hat, realisiert er, wie groß der Wunsch nach einer eigenen Familie ist. Jax beschließt, alles daran zu setzen, seine Mädchen zu beschützen – auch wenn er sich dafür den Dämonen seiner Vergangenheit stellen muss.

eBook: 4,99 €
Taschenbuch: 12,99 €

ISBN-10: 3903130583
ISBN-13: 978-3903130586
Taschenbuch: 260 Seiten
Verlag: Romance Edition (12. Januar 2018)

Meine Meinung
Der Lesefluss ist schön flüssig, die Schreibweise der Autorin locker und modern, die Kapitel sind immer abwechselnd aus der Sichtweise von Elli oder Jax erzählt, somit bekommt man einen sehr guten Einblick in die Gedanken und Gefühle der beiden, man kann sich dadurch auch in bestimmten Situationen gut in sie hineinversetzten. Ich finde, man sollte die Until Love Reihe auch kennen, dann wird man von den Familienmitgliedern nicht so überrannt und versteht auch, warum der Mayson Clan so ist, wie er nun mal ist. Ein unbeschreiblicher Haufen, total lieb durchgedrehter Alpha Männchen, die allesamt gut ihre Hörner abwetzten, um sich dann voll und ganz auf ihre "Eine" zu konzentrieren. Ich liebe die Maysons!
Vielen Dank an Romance-Edition für das Rezensionsexemplar, das aber nichts an meiner objektiven Meinung geändert hat.

Cover
Auch dieses Cover reiht sich wieder wunderbar ein und passt perfekt zu meiner Vorstellung von Jax.

Mein Fazit
Aurora Rose Reynolds ist wieder eine tolle Fortsetzung gelungen mit viel Spannung und Erotik. 

Samstag, 10. Februar 2018

Rose, Astrid - Mana Loa (1): Familienbande

5,0 von 5 SternenMana Loa

Klappentext:

Nina Lorenz ist durch eine Gewalttat geprägt. Mehr noch ist sie aber mit einer Gabe gesegnet: Durch die Berührung eines Fremden werden ihr in Visionen Aufgaben auferlegt, um dessen Leben zu ändern, zu schützen oder zu retten.
Tom McAllister jedoch verwirrt nicht nur ihren Geist, sondern auch ihr Herz. Um das Rätsel um seine Familie zu lösen, muss sie ihm nach Hawaii folgen. An seiner Seite betritt sie eine Welt voller Liebe, Macht und Geld und schon bald erkennt sie, dass sie das Schicksal der gesamten Familie McAllister in die richtigen Bahnen zu lenken hat.
Wird es Nina gelingen, das Schicksal von Tom und seiner Ohana zu berichtigen?
Welche Zukunft halten die Familiengötter der Noelanis für sie bereit?
Und was hat es mit dem Mana Loa auf sich, von dem Ben McAllister ihr erzählt hat?

Von mir wird FSK 16 empfohlen, da der Text sinnlich-erotische Stellen enthält, die jedoch in keinster Weise ins Pornografische abgleiten.
Weitere Bücher von Astrid Rose:
Mana Loa ~ Seelenbande (Band 2 der Reihe)
Mana Loa ~ Herzensbande (Band 3 der Reihe)

ISBN-10: 1481111507
ISBN-13: 978-1481111508
Taschenbuch: 364 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (3. Dezember 2012)

Taschenbuch: 13,90 €
E-Book: 3,99 €


Meine Meinung:
Ein toller Auftakt zu einer Serie, auf deren Fortsetzung ich schon sehr gespannt bin. Astrid Rose verknüpft eine dramatische Liebesgeschichte mit der Mythologie von Hawaii und schafft es einen, mit ihrem mitreisenden Schreibstil von Anfang an einzufangen, ihre Protagonisten sind gut durchdacht und haben ihre ecken und kannten, wodurch sie einem schnell sympathisch werden. Ich fand es auch superschön, dass man im Großen und Ganzen zwischen Deutschland und Hawaii gependelt ist und sich somit auch gleich verbunden fühlte. Es ist eine Geschichte, in der es in erster Line ums Vertrauen und auch ums Vergeben geht, um Freundschaft und natürlich auch um Liebe.

Cover
Ich finde es sehr schön in seiner Schlichtheit und grade deshalb macht es neugierig.

Mein Fazit
Ein toller Auftakt, der sich lohnt zu lesen.
4,5 Sterne

Hier geht es zur XXL Leseprobe bei Amazon.

Dienstag, 6. Februar 2018

Mainberg, Tabea S. - Two Faces – Verbotenes Verlangen

4,0 von 5 SternenTwo Faces

Fasziation High Society – ein charismatischer Patriarch - ein sexy Bad Boy - Zerrissenheit - Liebe - Hoffnung - Irrtum – prickelnd - tiefgründig – Spannung pur – all das erwartet dich bei »TWO FACES – verbotenes Verlangen«

"Die höchste Stufe der Geduld ist es, zu schweigen, obwohl dein Herz schmerzt.
Die höchste Stufe deiner Stärke ist es, weiterhin zu lächeln, obwohl in deinen Augen tausend Tränen verborgen sind. (Maher Aslan)"

Billy, eine engagierte Polizistin, wird als verdeckte Ermittlerin in Frankfurt eingesetzt. Sie schlüpft in die Rolle von Cecilia Ballier, um die kriminellen Aktivitäten von Ethan Grafenberg aufzudecken. Ein Patriarch und Narzisst, der seinen Reichtum durch illegale Geschäfte aufbaute. Billy verliert sich zunehmend in der Identität der Cecilia, da das Jetset-Leben sie fasziniert. Brisant wird es, als sie Samuel, den Sohn des Patriarchen trifft. Sämtliche Grenzen verwischen und die Mission droht zu scheitern. Wie wird die ehrgeizige Kriminalkommissarin mit ihren zwiespältigen Gefühlen umgehen? Eine gefährliche Gratwanderung zwischen Liebe und illegalen Machenschaften, die alle Beteiligten mit ihren zwei Gesichtern konfrontieren.

E-Book: 2,99 €

Meine Meinung
Tabea S. Mainberg hat einen schönen flüssigen und sehr mitreisenden Schreibstil, ihre Geschichte lässt sie von den 3 Hauptprotagonisten abwechselnd erzählen, daher wirken sie sehr lebendig und ihre Handlungen sind sehr gut nachvollziehbar, grade der Zwiespalt von Billy ist so supergut zur Geltung gekommen und ich konnte mich hervorragend in sie hineinversetzten. Man stellt sich automatisch die Frage, wie weit man selbst bei einer verdeckten Ermittlung gehen würde, um seine Tarnung aufrechtzuerhalten, was für einen selbst noch moralisch vertretbar ist, ich glaube, da gibt es kein schwarz oder weiß, sondern ganz viele grau Schattierungen und jeder von uns hat seine eigene Grenze. Ein tolles Buch über eine Frau und ihre innere Zerrissenheit, über die dunklen Machenschaften der Reichen und die Frage wie weit ...

Cover
ist sehr passend, Billy und ...

Mein Fazit
Aktion, Spannung, Geheimnisse, dazu noch ein Gewissen und Gefühle!
Ich finde ein Buch, das sich zu lesen lohnt.


Leseprobe: 
„Ein wahrer Bad Boy“ - Samuel
Ich nickte und sah ihm nach. Sein Erscheinungsbild hatte bei der Bewerbung für Skepsis gesorgt, da ich mich gern mit attraktiven Menschen umgebe. Eine Manie, die ich vermutlich mit der Muttermilch aufgesogen hatte. Äußerlich unterschieden wir uns vom Scheitel bis zur Sohle. Frederik ging mir gerade mal bis zur Schulter und seine schmächtige Erscheinung hinterließ den Eindruck, dass er bei dem kleinsten Windstoß umgepustet wurde. Das hatte sich als Irrtum herausgestellt. Die Autorität sah man ihm nicht an. Ein grauer Mäuserich mit exzellenten beruflichen Qualitäten. Ich hingegen verkörperte den Leoparden, gut aussehend, sportlich, geschmeidig und zudem noch vermögend. Eine Kombination, die mir jede Tür öffnete.
Ich nutze es aus, dass die Ladys ein feuchtes Höschen bekommen, wenn ich mit ihnen flirte. Wie bei allem bin ich wählerisch und genieße ein abwechslungsreiches Sexleben. Bei dem Punkt sehe ich gewisse Parallelen zu meinem alten Herrn. Früher hieß es, Casanova und Herzensbrecher, heute charakterisieren mich die Frauen als Bad Boy, eine interessante sprachliche Entwicklung. Wer die Bezeichnung populär machte, ist mir nicht bekannt. Doch wenn ein trainierter Körper, Tattoos und eine Abneigung gegenüber einer festen Beziehung einen solchen definierten, dann verkörperte ich einen.
Erneut wanderte mein Blick umher. Auf einer der Sitzgruppen entdeckte ich einige Stammgäste und gesellte mich zu ihnen. Die Kontaktpflege zu den Gästen war wichtig, aber noch mehr interessierte mich eine sexy Brünette, die mit ihren Reizen nicht geizte.

Klare Ziele - Billy
Ich rieb mir mit den Händen übers Gesicht. Wie ich diese Bastarde hasste. Obwohl uns zum ersten Mal seit Längerem die Verhaftung eines Loverboys glückte, empfand ich kaum Euphorie. Zu unsicher gestaltete sich der Verlauf. Die Typen verfügten über ein Netzwerk und die Hintermänner, die einen immensen Teil abkassierten, beschäftigten gut bezahlte Anwälte. Wir wussten, dass wir lediglich einen Handlanger gefasst hatten. Wie so oft nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Die Verhaftung hatte wochenlange Recherchearbeiten und Observationen erfordert. Die Beweislage gegen Bressan stützte sich auf die Aussagen eines Aussteigers. Das war mehr, als wir sonst vorweisen konnten. Auch wenn der Staatsanwalt Anklage erhob, blieb alles ungewiss. In der Vergangenheit gab es wenige rechtskräftige Urteile, welche die Loverboys für den Rest ihres Lebens aus dem Verkehr zogen.
Die größte Gefahr sah ich jedoch in der Standfestigkeit von Anika, die letztendlich die Hauptbelastungszeugin verkörperte. Schaffte sie es oder knickte sie, wie so viele vor ihr, ein? Weshalb gelang es den Männern, die Teenager in eine emotionale Abhängigkeit zu zwingen, die sie zerstörte?

Samstag, 20. Januar 2018

Freese, Astrid - Götterbann (Sammelband)

5,0 von 5 SternenMythologie trift Fantasy

Mystische Welten, das abgrundtief Böse und die große Liebe, die alles retten oder zu zerstören vermag …
Mystische Welten, das abgrundtief Böse und die große Liebe, die alles retten oder zu zerstören vermag.

Die Erde im 23. Jahrhundert …

Götterbann – Flüsternde Dunkelheit (Teil 1)
Die taffe 25jährige Diana ist Kapitän eines Erkundungsraumschiffs, welches unter höchst merkwürdigen Umständen droht, in die Sonne zu stürzen. Diana hat den sicheren Tod vor Augen, bis sie in letzter Sekunde von dem attraktiven, aber auch geheimnisvollen Halbgott Arun gerettet wird. Unvermittelt findet sie sich in einer sagenumwobenen Welt wieder, die ihr seltsam vertraut erscheint. Als Dank für die Rettung soll sie Arun mithilfe ihrer seherischen Fähigkeiten aus einer Falle befreien. Bevor sich Diana versieht, wird sie immer tiefer in diese mystische Welt hineingezogen, in der nichts ist, wie es scheint. Denn das Böse wartet nur darauf, dass Arun und Diana zueinander finden, weil ihre Liebe der Schlüssel zum Erfolg seines mörderischen Plans ist …

Götterbann – Königliches Blut (Teil 2)
Sie ist eine Göttin, eine Hüterin des Lebens. Er ist ein Schattenkrieger, ein Werkzeug des Todes.
Und trotzdem hat das Schicksal Yarina und Shaahin füreinander bestimmt. Eine Bestimmung, der sie nicht entfliehen können, nicht einmal im Totenreich …

Für Yarina beginnt ein wahrer Albtraum, als sie vom Rat der Götter um Hilfe gebeten wird. Mit ihrer göttlichen Gabe soll sie herausfinden, ob einer der ihren ein Verräter ist. Die Zeit drängt, denn die Zeichen mehren sich, dass dem Götterreich Shahura ein furchtbarer Krieg bevorsteht. Yarina muss sich ihrer größten Angst stellen und ins Totenreich gehen, doch die Unterwelt ist nicht für die Lebenden bestimmt. Ein gefährliches Spiel um ihre Seele beginnt, bei dem ihr ausgerechnet der Rachegott Shaahin hilft. Ungewollt werden beide in die finsteren Pläne der Totengöttin verstrickt, die durch Yarina und Shaahins Liebe plant, alles göttliche und irdische Leben zu vernichten …

Band 1 ist eine Neuauflage, die bereits unter dem Titel Götterbann - Flüsternde Dunkelheit erschienen ist.
Beide Teile enthalten explizite Erotikszenen in einer deutlichen, aber nicht vulgären Sprache.

eBook: 2,99 €
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 693 Seiten

Meine Meinung
Ich durfte das Buch von Astrid Freese im Zuge einer Blogtour lesen, das ich es kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen habe, ändert nichts an meiner objektiven Meinung.
Ich muss gestehen, ich war am Anfang etwas skeptisch "Mythologie trift Fantasy" und dann kannte ich die Autorin auch nicht, also ihren Schreibstil. Aber eine gute Bloggerfreundin konnte mich mit ihrer Rezension zum ersten Teil überzeugen und mit ins Boot holen! Danke Jeanette, mir wäre echt ein super Roman entgangen, die Autorin verbindet alle Emotionen zu einer grandiosen Geschichte,
es passt einfach alles! Der Flüssige, in den bannziehende Schreibstil, der die Fantasy Elemente mit Action und dramatischen Wendungen, über Humor zu leidenschaftlicher Liebe mit der Sagenwelt der Götter paart. Und man selbst fühlt sich, als wäre man mittendrin. Alle Protagonisten, auch die Nebencharaktere sind sehr gelungen, ich konnte mich sehr gut in die verschiedenen Charaktere hineinversetzten. 

Cover
Ich finde es sehr gelungen, es weckt Interesse und man ist dennoch überrascht, wie viel das Cover über den Inhalt verrät.

Mein Fazit
Buch kaufen, zurücklehnen und genießen!
5 Sterne +

Dienstag, 16. Januar 2018

Blogtour Götterbann - Wesen


Hallo ihr Lieben,

ich darf euch mal wieder zu einer Blogtour herzlichst begrüßen,
gestern hat uns die liebe Nicole von Büchermomente den Sammelband von Götterbann vorgestellt und euch hoffentlich sehr neugierig auf das Buch gemacht.
Ich darf euch ein paar Wesen aus dem Sammelband vorstellen und mal sehen, ob ihr erratet, welche Wesen die Lieblinge der Autorin Astrid Freese sind.


Fangen wir mal an, im ersten Teil treffen wir schon relativ früh auf die Grag´s, für Diana, die nicht an Götter und übernatürliche Wesen glaubte ein Schock, so viel kann ich euch verraten.


Diese Jungs sind gut 5 Meter groß und haben 3 Augen, dann sind sie auf Fremde nicht so gut zu sprechen und machen gerne Kleinholz aus ihnen.


Dann gibt es, wie es sich für jeden guten Fantasy Roman gehört natürlich unsere Freunde die 
Zwerge, okay bei den kleinen Bärtigen kommt es immer darauf an ob Freund oder Feind.


Sie leben auch hier im Götterbann am liebsten unter der Erde.


Der Minotaurus


Ein Muskelpaket und ein starker Kämpfer, er trägt am liebsten nur einen Lendenschutz und seine Waffe ist die Axt. 


Auch Sirenen haben ihren ganz besonderen Auftritt.


Manchmal ist für den einen ein Fehler der Natur ein Weltuntergang und für den anderen ist genau dieser Fehler ein Wunder der Natur.


Und dann haben wir noch Flammenzunge.


Ein Feuerspeiender Drache.

Was diese Wesen so besonders machen oder ob es reiner Zufall war, der sie ausgelost hat, den es gibt noch ganz viele andere, ob sie alle gut oder böse sind, das müsst ihr selbst herausfinden.

Momentan kann man den Sammelband bei Amazon vorbestellen: 


Zu gewinnen gibt es natürlich auch noch etwas, dafür verratet mir:

Welche zwei Wesen findet die Autorin Astrid Fresse super,
oder für welche zwei würdet ihr euch entscheiden?

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren.
Versand innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich. Für den Versand per Postweg wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet am 21.01.2018 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.



Hier geht es zu allen teilnehmenden Blogs

15.01 - Buchvorstellung - Nicole
16.01 - Wesen (Vorstellung von selbigen) - hier
17.01 - wenn Mythologie und Sciencefiction aufeinander treffen - Nadja
18.01 - Charaktere - Beatrice
19.01 - sumerischen Götter - Bella
20.01 - Interview - Jeanette

Sonntag, 14. Januar 2018

Berger, Jo - New Year Love - Nottingham Bad Boy

4,0 von 5 SternenNew Year Love

Rob Forrester ist Hotelmagnat und Frauenheld. Für ihn gehören schöne Frauen genauso zum Leben wie exquisite Empfänge der High Society und wilde Promi-Partys. Die Frauen umschwärmen ihn wie die Motten das Licht.
Doch für Rob gibt es nur Begierde und Lust. Keine Gefühle, keine zweiten Dates.
Bis er auf die eigenwillige Sarah trifft, die sich alles andere als respektvoll ihm gegenüber verhält. Auf toughe Frauen mit vorlautem Mundwerk kann er getrost verzichten.

Für Sarah Miller bricht eine Welt zusammen. Erst wird sie Knall auf Fall verlassen und dann steht auch noch ihr Job auf der Kippe. Da kommt ihr ein aufgeblasener Wichtigtuer wie dieser Forrester gerade Recht. Ausgerechnet während ihres Kurzurlaubs in den schottischen Highlands begegnen sie sich wieder.
Zwischen den beiden knistert es gewaltig, doch Sarah wehrt sich mit aller Kraft gegen den Sturm der Gefühle, den Rob in ihr auslöst.
Noch während sie hin- und hergerissen ist, macht sie eine folgenschwere Entdeckung, aus der es nur einen Ausweg gibt: Sie muss sofort abreisen! Und darf Rob Forrester nie wieder sehen.

E-Book: 2,99 € momentan im Angebot für 0,99 € 
Taschenbuch: 8,95 €
ISBN-10: 1976808685
ISBN-13: 978-1976808685
Taschenbuch: 268 Seiten
Verlag: Independently published (5. Januar 2018)


Meine Meinung
Jo Berger hat einen sehr humorvollen Schreibstil, er lässt sich superflüssig lesen und man kann sehr gut dabei vom Alltag abschalten. Ihre Protagonisten sind lebendig, Sarah die Hauptdarstellerin ist sehr impulsiv, ihr loses Mundwerk sorgte bei mir oft zum Schmunzeln. Rob ist, wie Sarah so schön sagte, ein richtiger Macho, aber ein Macho mit Gefühlen, die seine Freunde und Angestellten schneller erkennen als er selbst. Die Nebendarsteller, allen voran die beiden Freunde May und Emilio lockern die Geschichte sehr schön auf und haben sich ihre eigene Geschichte verdient, ich hoffe mal stark auf ein Wiedersehen mit vertauschten Rollen. So, warum ziehe ich eigentlich ein Sternchen ab? Also für mich war das Thema Alan zu kurz abgehandelt (0,5 Sternchen), nicht der Anfang, sondern das ... (kann ich hier nicht verraten) und dann das schnelle überstürzte Ende, da fehlte mir noch ein bisschen Geschichte der Zwei, grade wie sie / er damit umgeht.

Cover
Ein wirklich treffendes Cover, so stelle ich mir die beiden vor.

Mein Fazit
allem in allem eine sehr schöne Winterliche Geschichte mit Gefühl, einer lebensveränderten Entdeckung, einer Zicke und einem Macho die es sich verdient haben gelesen zu werden.